Bereits vor der Atomkatastrophe in Japan war die Nachfrage nach Ökostrom hoch, nach dem verheerenden Unfall im Atomkraftwerk in Fukushima in Japan jedoch wollen immer mehr Verbraucher auf Ökostrom umstellen. Durch Berichte in Presse und Fernsehen über Ökostrom Anbieter sind viele Verbraucher aber auch verunsichert und wissen nicht, welchen Anbieter sie wählen sollen und bei welchem Ökostrom Anbieter sie auch tatsächlich Ökostrom bekommen.

{ 0 comments }

Gerade erst wurde die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke beschlossen und schon folgt eine thematisch passende Untersuchung der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Die Studie hat ergeben, dass die großen Stromkonzerne auf dem deutschen Strommarkt im letzten Jahr enorme Gewinne realisieren konnten – und dies in Zeiten der Krise. Die drei größten Energiekonzerne E.ON, RWE […]

{ 0 comments }

Die am 8.9.2010 von der Regierung beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke ist ein steuernder Eingriff in den Fahrplan Atomausstieg. Über die zu erwartenden Auswirkungen gibt es eine breite Diskussion, die mit starker Emotionalität geführt wird. Die Bundesregierung begründet die Laufzeitverlängerung vor allem mit Stabilitätsgewinnen. So will sie die Energieversorgung und die Preise sichern. Auch die Klimaschutzziele […]

{ 0 comments }

Stromverbrauch in Deutschland

30. September 2010

Entwicklung des Stromverbrauchs in Deutschland Während die Politik über längere Laufzeiten für die Atomkraftwerke entschieden hat, steigt der Stromverbrauch in Deutschland auch im Jahr 2010 erneut an. Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, sieht die Energiebranche laut Bericht des BDEW ein Investitionsvolumen von 13,5 Milliarden Euro vor. Ferner ist geplant, bis zum Jahre […]

{ 0 comments }

Die Firma Ensol AS hat eine neue Technologie für Solarzellen entwickelt und zum Patent angemeldet. Die revolutionären Solarzellen bestehen aus einem dünnen Film, welcher beispielsweise auf Fenster gestrichen werden kann. Ein weiterer Clou dabei ist, dass die Solarzellen dabei gerade mal 8-10% des eintreffenden Lichts absorbieren und die Scheiben dadurch lediglich leicht getönt sein sollen.

{ 0 comments }