Gesund kochen mit Bio Lebensmittel

26. November 2010

In den letzten Jahren hat ein regelrechter Bio-Boom unsere westliche Welt überrollt. Die Nachfrage steigt, und oft ist sie größer als das Angebot. Viele Lebensmittelhändler springen auf die Schiene auf, und sogar in der Kleidungsindustrie gibt es schon die Hosen aus der Bio-Baumwolle.
Natürlich ist man bestrebt seiner Familie etwas Schmackhaftes, Leckeres und vor allem Gesundes auf den Tisch zu bringen. Und vor allem soll es nicht zu viel kosten!
Um gesundes Obst und Gemüse aus dem Supermarkt zu kaufen, setzen viele Leute schon auf die bewährten Bio Lebensmittel. Oftmals schlägt sich das aber leider im Preis nieder.
Beste, bewährte Bio-Qualtität muss aber nicht viel kosten. Viele landwirtschaftliche Direktvermarkter setzen auf die Privatabnehmer in der Stadt, und liefern Obst- und Gemüsekisten bis vor die Haustüre.
Hier bekommt man beste Qualität zum deutlich geringeren Preis.
Aber auch die Bio Lebensmittel im Supermarkt unterliegen einer strengen Qualitätsprüfung und können bedenkenlos gekauft werden.
Wann ist ein Lebensmittel bio? Die Richtlinien im Bio-Anbau und in der Herstellung von Bio Lebensmitteln unterliegen strengen Kontrollen, denen sich die Landwirte freiwillig unterziehen. Das betrifft aber nicht nur die Bereiche Pflanzenbau und Tierhaltung, sondern auch die Verarbeitung, den Transport und den Import von Waren aus anderen Ländern.
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass in Bio Lebensmitteln deutlich weniger Schadstoffe zu finden sind, als in herkömmlichen Lebensmitteln aus dem konventionellen Anbau. In 41 wissenschaftlichen Studien wurde inzwischen nachgewiesen, dass Lebensmittel aus dem Bio-Anbau einen deutlich höheren Anteil an Vitamin C, Magnesium, Phosphor und Eisen haben.
Zum Beispiel haben Äpfel aus dem Bio-Anbau 20 % mehr zellschützende Flavonoide.
Die Kartoffeln nehmen die Pestizide aus dem Boden sehr leicht in die Knolle auf. Daher ist es besonders hier wichtig, auf gute Bio-Qualität zu achten.
Bio Lebensmitte garantieren aber nicht nur eine gesunde Ernährung, ein gesünderes Leben für jeden Einzelnen, sondern schonen auch die Umwelt.
Artgerechte Tierhaltung, Klimaschutz und die Förderung der Produktivität der Böden sind weitere Gründe, um zum Bio-Produkt zu greifen. Noch dazu werden lange Transportwege vermieden, die Wertschöpfung bleibt im Land beziehungsweise in der Region und sichert dadurch Arbeitsplätze.
Für den Kauf von Bio Lebensmittel sprechen viele Gründe. Vor allem die niedrigere Schadstoffbelastung und die positiven Umweltaspekte für die heimische Landwirtschaft. Zudem sind in Bio Lebensmittel auch die ernährungsphysiologisch wichtigen sekundären Pflanzenstoffe in vermehrtem Maß enthalten.
Grundsätzlich ist es nicht schwierig, für seine Familie gesund zu kochen, in dem man auf Bio Lebensmittel setzt. Einige Grundregeln gilt es dabei zu beachten, und dann steht dem gemütlichen – und gesunden – genießen nichts mehr im Wege.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: